Politische Diskussionskultur stärken


Gemeinwesenorientiertes Projekt in Düsseldorf

„Düsseldorf diskutiert“ oder wie das Projekt vollständig heißt: „Politische Diskussionskultur stärken – andere Positionen akzeptieren“ ist ein Bildungsangebot für Jugendliche mit und ohne Migrationsgeschichte zwischen 12 und 27 Jahren.

Zentrales Anliegen des Projektes ist es, den jugendlichen Teilnehmern das Rüstzeug zu vermitteln, damit sie aktiv an politischen Diskussionen partizipieren können und gleichzeitig das Selbstbewusstsein entwickeln, für ihre Positionen einzustehen.

Als Schule der demokratischen Diskussionskultur dient ein regelmäßiger Debattierklub, in dem die Jugendlichen unter Anleitung und mit Unterstützung von Dozenten über Themen diskutieren können, die sie bewegen.

Pro Jahrgang der insgesamt dreijährigen Projektphase bietet das Projekt 56 Jugendlichen aus dem Raum Düsseldorf die Möglichkeit, ihre Themen in den Mittelpunkt zu rücken. Zwar richtet sich das Projekt explizit an Deutsche aus Russland, mitmachen kann jedoch jeder, der Spaß hat, über Politik zu diskutieren und das Handwerkszeug des Debattierens lernen möchte.

Träger des Projektes ist die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert das Jugendprojekt im Rahmen des Programms zur „gesellschaftlichen und sozialen Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern.“

Weitere Informationen und aktuelle Berichte zu den umgesetzten Bildungs- und Diskussionsangeboten finden Sie auf der Projektwebsite unter dem Link: https://debattierclub.lmdr.de
 
6. Juli 2020

Neues VAS-Journal erschienen

Das neue Vertriebenen-, Aussiedler- und Spätaussiedlerjournal (VAS-Journal) ersetzt das bisherige Rundschreiben des Landesbeirats für Vertriebenen-, Flüchtlings- und Spätaussiedlerfragen. Im VAS-Journal erwarten Sie künftig neben allgemeinen Informationen […]
4. Mai 2020

Interaktive digitale Führungen im MRK

Das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte bietet erstmalig interaktive digitale Führungen an.   können sich Interessierte einen kompakten Einblick in das Museum verschaffen – als eine Art […]
3. April 2020

Zum Gedenken an Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl

Voller Trauer musste die Öffentlichkeit am 16. Juni 2017 die Nachricht vom Tod des Altbundeskanzlers Dr. Helmut Kohl (geb. am 3. April 1930 in Ludwigshafen am […]